SPORTAbenteuer
FOTO-Galerien
Segelflug-Motorflug
M-Flug-Oldtimer 1
M-Flug-Oldtimer 2
M-Flug-Classic 1
M-Flug-Classic 2
T-Fallschirm & Berg
T-Gleitschirm & Flug
B-Flugplatz-Oldtimer
B-Flugplatz-Aktuelle
B-Flugplatz-Moderne
SW-OutdoorACTIV
SW-Containerschiff
Marathon-Lauf
Profil-Angaben
Impressum
 


Roland Reinhold  SPORTAbenteuer  Leipzig

MIT-Flug-Moderne (" als  CO-Pilot mitfliegen" ) - hier bevorzuge ich Tandemcockpit  mit geschlossenem Schiebedach. Ein schönes Abenteuer und das Besondere - das  Flugzeug - Oldtimer, Klassiker, oft Baujahre: Antik - 1903 bis 1945 oder Classic - 1945 - 1955  oder  Neo-Classic - 1956 - 1970  und jünger werden mit viel Aufwand und Verantwortung in flugfähige Oldtimer gehalten.

Das MIT-Fliegen ist sicher, hochinteressant und erlebnisstark - unvergessen..

  • Eine JAK bleibt für mich die bevorzugte MIT-Flug-Variante.
    Mit 19 Jahren wurde ich in der GST, Fliegerstützpunkt Leipzig-Mockau, 
    auf einer Jak -18U ausgebildet.   
    Hier    interessante LINK- S   für Neugierige:

http://yakrotte.de

http://kunstflugzentrale.de


Roland Reinhold   SPORTAbenteuer  Leipzig



Vor dem Start zum Kunstflug mit der Jak 52, ich bin gespannt und voller Freude

Roland Reinhold  SPORTAbenteuer   Leipzig






Das richtige Anschnallen , 1xFallschirm und 1x Zelle, vor dem Kunstflug sehr wichtig


Mit-Flug in der Jak-52, 9 Zylinder- 360 PS Sternmotor; M-14P Wedenejew,  DGH: 6 Tm, Steigg.: 10m/sec., die max. zul. Geschw.: 400 km/h; LVF ist +7/ - 5g; Gipfelhöhe mit 6000m;
MIT-geflogen am 22.09.18 :
Kunstflug mit 360 km/h, mg 7g, Kunstflugfiguren z.B. vom Geradeausflug im Spiralsturz, Turns, Trudeln, re-li., Kleeblatt, Rückenflug, Loopings, Rollenkehren, Rollenkreis, Abschwung, etc - beachte: nicht in dieser Reihenfolge geflogen.
Einige Flugfiguren kannte ich noch aus meiner Zeit der Motorflugausbildung bei der GST auf der Jak-18 U nach Ausbildungs-Vorgaben der Luftstreitkräfte der DDR. Ausgerüstet mit einem  5zyl. Sternmotor der Marke M-11FR-2 mit 160PS, max. zul. Geschw. 230 km/h, modernste Instrumente für das Fliegen, z.B. Funkfeuer ( Flugplatzanflug) damals, sowie der Triebwerksüberwachung, auch installiert ist eine Hochdrucktrockensumpf - Umlaufschmierung für den Kunstflug; die hat selnstverständlich die wesentlich schwerere Jak -52 auch. Gipfelhöhe sind 3440 m und mit beachtlicher Reichweite von  900 km. Technische Unterschiede in der Motorleistung Jak-18U zur Jak 52 erlauben trotzdem höchste Kunstflugfiguren - Konstruktion und Eigengewicht sind da auch mit beteiligt. Die Maschine Jak-18U fliegt auch heute noch.

Es war so gewaltig schööön, habe während einiger Figuren Fotos gemacht, leider war die Zeit in der Kabine sehr kurz - leider. Das hier erlebte macht auch süchtig, genau wie ich es im Fallschirmsport erlebe - einfach unauslöschbar erlebisstark.

Luft-und Flugsport sind für mich eine Daseinsbereicherung mit Glück und Freude - zusätzlich heute auch ein Daseinszuschuß mit schönen spannenden Erinnerungen.  

Roland Reinhold


Mein FOTO von 33 zur 135 ( Pilot Ralf Buresch-Deutscher Kunstflug-Meister)

aus "meiner Yak-52" (33) , meiner hinteren Tandemposition in der Yak 52 aufgenommen, Höhe ca. 400m;

alle Kunst-Flugfiguren wurden ab 1000m Höhe eingeleitet..